→ Qualitätssicherung
→ Beratung
→ Überwachung
→ Gutachten
→ Inspektionsstelle

Geoplan GmbH
Geoplan GmbH
Geoplan GmbH
Geoplan GmbH

HEIZÖLTANKS

Undichte Heizöltanks stellen eine große Gefährdung für das Grundwasser dar. Die Bundesländer schreiben daher Prüfungen der Lagertanks und der Sicherheitseinrichtungen vor. Heizöllagerstätten, im Fachdeutsch: Anlagen zur Lagerung wassergefährdender Stoffe, sind nach der Anlagenverordnung (VAwS) durch anerkannte Sachverständige zu prüfen.
Heizöltanks sind entweder einmalig oder wiederkehrend zu kontrollieren. Häufigkeit und Umfang der Prüfung hängen von der Größe des Öltanks und dessen Standort ab.


Prüfzyklen von Heizöllageranlagen

Art der Lagerung Tank prüfpflichtig  
Unterirdisch Inbetriebnahme / Änderung Wiederkehrend
Alle Tanks Ja alle 5 Jahre
Im Wasserschutzgebiet Ja alle 2,5 Jahre
     
Oberirdisch (z.B. Keller)    
Bis 1.000 l Nein Nein
1.000-10.000 l Ja Nein
> 10.000 l Ja alle 5 Jahre
> 1.000 l im
Wasserschutzgebiet

Ja

alle 5 Jahre
     

Auch nicht prüfpflichtige Anlagen sollten regelmäßig kontrolliert werden, denn der Betreiber ist für alle Schäden durch auslaufende wassergefährdende Stoffe verantwortlich. Neben den sehr kostenintensiven Boden- und Grundwasserschäden tritt in der Regel auch eine Schädigung des eigenen Wohngebäudes auf.

Bei Inbetriebnahme, Änderungen oder Stilllegung einer Tankanlage ist eine Prüfung erforderlich.

Die Sachverständigenorganisation Geoplan ist nach § 11 VAwS LUA NRW zugelassen Ihre Heizöltankanlage zu überprüfen.
Fordern sie unser unverbindliches Angebot an unter Kontakt oder finden Sie hier den Sachverständigen in Ihrer Nähe.

Heizöltank